23. Mai 2013

Wie alt ist mein GMail-Konto?

Bei Kollege Caschy habe ich gerade etwas interessantes gelesen. Wie alt ist eigentlich dein Google Mail-Konto? Ich wusste es nicht mehr! 2009 oder 2010 wäre meine Vermutung gewesen und mit letzterem lag ich sogar garnicht mal so falsch.

2013-05-22_23h43_51

Wie ihr auch zu dieser Ansicht kommen könnt:

Hier einmalig auswählen, dass man seine Google+-Verbindungen auf ein anderes Konto umziehen möchte und dann bekommt ihr in der darauffolgenden Ansicht schon das Alter eures Kontos angezeigt. Natürlich könnt ihr dann dort wieder abbrechen, denn ihr wollt ja gar nicht umziehen.

(Quelle: Caschy via GOS)

[thumbs-googlemail]

Blobby Volley für Android

Freunde des gepflegten Android-Gamings aufgepasst. Thema Blobby Volley dürfte allen PC-Gamern und Informatik-Schulstunden-Langweilern ein Begriff sein, oder? Zwei gummiartige Wabbelpuppen (die sogenannten Blobbys), ein Beachvolleyball-Netz und ein Ball – fertig war Blobby Volley für den PC.

Blobby Volley für Android

Nun wurde ich heute darauf aufmerksam gemacht, dass es im Google Play Store eine Android-Umsetzung für diesen ehemaligen Klassiker meiner Informatikstunden (natürlich nur der Pausen!) gibt. Blobby Volleyball nennt sich der Spaß und ist sehr nach dem Original aufgebaut. Man muss springen um den Ball nicht auf den Boden fallen zu lassen und spielt nach Regeln aus dem Jahre 2000 – also man darf dreimal berühren bevor er über das Netz kommen muss.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Für Android gibt es verschiedene Spielmodi, die es ganz interessant gestalten. So kann man gegen Computergegner in drei Stufen antreten, aber auch via Bluetooth oder Wifi Direct im Duell gegen einen echten Gegner. Auf einem Bildschirm spielen geht übrigens nicht, was auch von der Steuerung her sicherlich sehr kompliziert wäre.

Blobby Volley für Android

Also, dann mal ran ans Installieren…

Space Oddity aus dem Weltall

Neues aus dem Weltall! Der kanadische Astronaut Chris Hadfield hat in letzter Zeit einige Zeit an Bord der Internationalen Raumstation ISS verbracht. Nicht nur beeindruckende Bilder liefert das folgende Video, sondern auch noch den Song Space Oddity aus dem Jahre 1969, gesungen von eben jenem kanadischen Astronauten. Vielleicht stimmlich kein Chart, aber die Bilder sind so beeindruckend, dass ich es mit euch teilen musste!

[thumb-web]

Smartphones: Alternativen zu den Platzhirschen

Schaut man sich um, dann scheint es, als würde beinah jeder ein iPhone oder eines der beliebten Galaxy-Modelle von Samsung besitzen. Jene Geräte sind jedoch für viele Handynutzer unerschwinglich. Glücklicherweise muss man für die typischen Smartphone-Funktionen nicht unbedingt ein halbes Vermögen ausgeben!

(mehr …)