14. März 2013

Youtube: “do the harlem shake”

Kleiner Webtipp auf den Abend noch. Gebt mal bei Youtube “do the harlem shake” in das Suchfeld ein bzw. ruft diesen Link auf und wartet ein paar Sekunden Zwinkerndes Smiley!

(mehr …)

Dropbox 2.0 mit neuem Menü

Könnt ihr euch noch an meinen Beitrag erinnern, wo ich Dropbox in Version 2 für dieses Jahr herbeigesehnt habe!? Nun ist es soweit und Dropbox hat seine Client-Software in Version 2.0.0 in die Freiheit entlassen.

(mehr …)

o2: Mobiles Portal vs. App

Während ich hier auf den Livestream des Samsung Events in New York warte und gleichzeitig darauf, dass o2 als einer der ersten Mobilfunkanbieter in Deutschland das gute S4 in ihr Sortiment aufnehmen, kleiner Surftipp zum Thema o2. Ich hatte vor langer Zeit mal auf die App aufmerksam gemacht, die wirklich herausragend gut ist und viele Einstellungsmöglichkeiten bietet.

o2

Ich bin damit jedenfalls bisher sehr gut gefahren. Nun gibt es die Nutzer, welche ihr Smartphone schlank wie eh und je halten wollen und Webdienste lieber als Webdienste nutzen und nicht via App. Kann ich verstehen und o2 scheinbar auch und somit hat man darauf reagiert und sein mobiles Portal ein wenig umgewerkelt.

2013-03-14 22.43.21

Geht mal auf die o2-Seite mit eurem Smartphone. Alle Einstellungen können dort super flott getätigt werden, Zusatzpacks hinzugebucht und entfernt, Daten geändert und eingesehen werden und und und. Also wer mag, App deinstallieren und Lesezeichen auf den Bildschirm legen sollte ausreichen!

WhatsApp für Android bekommt neues Abomodell

Wieder mal das Thema WhatsApp. Und wieder mal geht es um die Bezahlung der horrenden alljährlichen Gebühr von *husthust* 89 Cent! Was nach Wucher(!!!) für die 365/24/7 Nutzung eines Dienstes klingt, ist alles andere als teuer, aber das ist eine andere Diskussion, der ich es leid bin beizuwohnen. Allerdings verbuchen wir hier seit dem Verbloggen der verschiedenen Bezahlmöglichkeiten auch vermehrt Besucherzahlen, wodurch folgendes Thema vielleicht wieder spannend wird.

Da ich durch die App Whats2Date immer aktuelle Beta-Versionen von WhatsApp zur Verfügung gestellt bekomme, ist auch folgende Neuerung nur in der Version auf http://www.whatsapp.com/android zu finden. Konkret geht es um ein neues Abomodell.

2013-03-14 22.23.38

Es ist nun möglich, nicht nur ein Jahr, sondern auch die nächsten drei oder fünf Jahre “vorzubezahlen”. Was auf den ersten Blick wie ein Luxus aussieht, nicht jährlich die Lizenz zu verlängern, entpuppt sich aber auf den zweiten Blick als höhere Gebühr für die einzelne Nutzung. Auch wenn das Abomodell mit Prozentvergünstigungen lockt, so sollte man sich klar darüber werden, dass in der heutigen Welt keiner weiß, was in 3 oder 5 Jahren ist.

Natürlich kann ich in 5 Jahren rumspringen und damit angeben, eine WhatsApp-Lizenz zu haben, womit ich ein paar Cent gespart habe. Aber wer garantiert mir noch, dass ich in 5 Jahren noch mit WhatsApp chatte? meine Nummer besitze? ein Smartphone habe? Keine Frage, Unterstützung ist gut. Denn wer den Dienst täglich nutzt, der sollte sich auch mal die Kosten-Nutzen durch den Kopf gehen lassen und das wird auch sicherlich einer der Hauptgründe der WhatsApp-Entwickler gewesen sein, dieses Feature einzubauen.

Also wer mag? Der darf sich die aktuelle Version von der Webseite herunterladen, für 2,50 € seine Lizenz verlängern und sollte damit in den nächsten drei Jahren Ruhe vor Meldungen haben.

Was ist denn dieses Google Now überhaupt?

Ich rede soviel über Google Now. Google Now hier, Google Now da. Habe schon unzählige Karten hier vorgestellt und doch fragen mich immer wieder Menschen: “was ist denn dieses Google Now überhaupt?”.

(mehr …)

Google Now für iOS: mysteriöses Video aufgetaucht

Ist euch Google Now noch ein Begriff? Das Killerfeature von Google, welches dann Informationen liefern will, wenn du es benötigst, war hier schon oft Thema und wird von mir täglich genutzt. Allerdings auf meinem Android-Gerät! Klar. Android – Google – Google Dienste – Google Now.

Google-Now

iOS-Nutzer? Gucken bisher in die Röhre. Glaubte man allerdings einem gestern aufgetauchten Video, so könnte man die Vermutung anstellen, dass Google Now auch auf iOS bald verfügbar gemacht werden soll. Dazu ist keine extra App erforderlich, sondern der ganze Kram wird in die Google Such-App integriert und kann dort auch erreicht werden.

(Das Video wurde kurz nach der Veröffentlichung von Youtube entfernt und ist nur noch via hier aufrufbar!)

Ich bin der Meinung, dass die Frage nach Google Now für iOS keine Frage des ob ist, sondern eher die Frage nach dem wann. Denn es ist und bleibt das Killerfeature von Google und wenn das ganze noch deutschlandfreundlicher gestaltet wird, möchte ich es ehrlich gesagt auch nicht mehr missen. Und Google hat schließlich auch ein Interesse, das Ding an jeden Bewohner dieser Erde zu bringen – egal ob Android oder iOS.

Google Reader wird zum 01. Juli 2013 eingestellt

Schreckensmeldung heute morgen. Der geliebte Google Reader wird von Google zum 01. Juli 2013 eingestampft. Ganz ehrlich, ich kenne niemanden persoenlich der seine Feeds nicht ueber den Google Reader verwaltet und sich somit sein taegliches Gehirnfutter zusammenbastelt.

image

Aber gut. Google ist der Meinung, dass der Reader nicht genug Nutzer hat und wird den Dienst dann zum Sommer dieses Jahres einstellen. Was wie ein schlechter April-Scherz klingt, kann man nun mal nicht aendern.

Alternativen? Ich lade gerade ueber 2G die App Feedly for Android und werde mir mal die Alternative Feedly zur Genuege fuehren. Scheint auf den ersten Blick ein maechtiger Google Reader Konkurrent zu sein. Ansonsten? Abwarten und Tee trinken. Bis Juli ist noch ein wenig Zeit und bis dahin werde ich ueber meine Alternativen berichtet haben!

Samsung Galaxy S IV: keine 24h mehr und Samsung lässt schonmal das Marketing spielen

So Freunde heute ist der 14. März. Nicht nur Geburtstag vieler meiner Freunde, auch die Vorstellung des Samsung Galaxy S IV wird uns um Mitternacht erwarten.

(mehr …)