12. Januar 2013

TV Spielfilm für Android, iOS und Windows Phone und revidiert Kalender-Berechtigung

Die Zeitschrift TV Spielfilm sollte sicherlich jeder kennen. Vielleicht nicht die tägliche Leselektüre, aber vielleicht mal als Werbung im TV oder im Kiosk neben der bevorzugten PC-Zeitschrift gesehen. Letztendlich ist sie eine Fachzeitschrift mit allerlei Werbung, Infos zu Lifestyle und eben dem TV-Programm mit Empfehlung, Tipps und Hintergrundinfos etc..

Analog zu der Fachzeitschrift gibt es auch Apps für Android, Windows Phone und iOS:

TV SPIELFILM - TV-Programm
TV SPIELFILM - TV-Programm
‎TV SPIELFILM - TV Programm
‎TV SPIELFILM - TV Programm
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

 

Desweiteren gibt es extra angepasste Apps für das iPad und Android-Tablets (Däumchen hoch, denn das haben leider nicht viele!):

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

 

Von mir geliebt und oft genutzt, die Android-App. App öffnen, Fernsehprogramm angucken, mich für eine Film entscheiden, Sender suchen und los geht das Gammeln vor der Glotze. Cooles Feature der Anwendung, man kann sich seine Sender selbst zusammensuchen/-filtern. Also schaust du nicht oft Arte, dann brauchst du es dir auch nicht anzeigen zu lassen. Zudem gibt es den Reiter Jetzt für das aktuelle Fernsehprogramm, 20:15 für die Kernzeit der guten Filme und 22.00 für das Nachprogramm. Desweiteren kannst du natürlich auch eine beliebige andere Zeit auswählen, aber meist sucht man ja dann doch einen guten 20:15-Film.

Rundum fein also, definitiv ein Must-Have für euer Smartphone!

Zweiter Teil meiner Überschrift. TV Spielfilm hat in seinem (vor)letztem App-Update die Berechtigung auf den Benutzerkalender eingefordert und dafür viel Kritik einstecken müssen. Denn, warum möchte eine TV-Programm-App auf meine Kalenderdaten zugreifen?

Nun also erneutes Update,mit Entzug der Berechtigung und folgendem Statement dazu:

Liebe Nutzer der TV Spielfilm App,
vielen Dank für ihr zahlreiches Feedback! Die Standard-Berechtigung „Kalendertermine hinzufügen“ diente dazu, das unkomplizierte Eintragen von TV-Sendungen direkt in Ihren Kalender zu ermöglichen. TV Spielfilm hat zu keiner Zeit auf Ihren Kalender oder Ihre Emails zugegriffen. Um die entstandenen Bedenken zu vermeiden, haben wir die Berechtigung entfernt und arbeiten gerade an einer anderen Lösung. Wir bitten die Missverständnisse zu entschuldigen!

Klingt logisch und ich bin gespannt wie die der alternative Lösungsansatz aussieht! Damit euch einen tollen Samstagabend und fröhliches Fernsehgucken wer heute daheim bleibt ;-).

Banknotenserie “Europa”: neue 5-Euro-Scheine ab Mai 2013

Dank Lucas, mit dem ich letztes Jahr die IFA unsicher gemacht habe, bin ich gerade via Facebook auf etwas gestoßen, was vielleicht der ein oder andere auch noch nicht mitbekommen hat. Die EZB wird nach 11 Jahren Euro erstmals das Aussehen der Scheine ändern. Zunächst erst mal das der 5 Euro-Wertmarken, da wir mit diesem Teil der Währung am meisten ruppig umgehen. Etwa 1,5 Milliarden sind davon im Umlauf.

5 euro schein

Am Donnerstag stellte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, die neue Banknotenserie “Europa” vor. So sollen ab dem 02. Mai 2013 die neuen Scheine an Bankschaltern und EC-Automaten, falls möglich, in Umlauf gebracht werden. Weitere Notengrößen folgen dann in den kommenden Jahren.

Warum brauchen wir neue Scheine?

Blicken wir 11 Jahre zurück sehe ich da Windows XP, kein Android/iOS oder ähnliche Betriebssysteme wie heute, Techniken die längst überholt, veraltet, weiterentwickelt sind. Und die Entwicklung ist nicht nur für uns Techies gut, sondern hat auch allein im Jahre 2012 in Deutschland zu 41.500 aufgetauchten Blüten geführt. Also müssen die Scheine auch mal ein Update erhalten, um fälschungssicherer gemacht zu werden und zu neuen Standards kompatibel zu sein.

Was ist an den neuen Scheinen so neu?

Alte wie neue Scheine sind auf Baumwollpapier gedruckt und auch die Motive bleiben dieselben. Zu den üblichen Sicherheitsmerkmalen kommen neue hinzu, wie zum Beispiel ein Hologramm im rechten silbernen Streifen, welches ein Bild der griechischen Sagenfigur Europa darstellen soll und beim Kippen sichtbar wird. Gleiches Porträt ist auch als Wasserzeichen auf der linken Seite im Gegenlicht zu sehen. Darüber die Unterschrift von Mario Draghi. Desweiteren befindet sich an beiden Rändern eine Art Riffelung und der Schein ist etwas grüner und dicker, da er durch einen Speziallack versehen ist.

Verlauf des Upgrades

Jährlich werden 8,5 Millionen Euro-Scheine gedruckt und somit sollen im Herbst 2013 mehr neue als alte Scheine im Umlauf sein. Die alten Noten behalten noch begrenzt ihre Gültigkeit bis zu einem, bisher nicht näher genannten, Stichtag. Sind allerdings dann natürlich kostenfrei und unbefristet umtauschbar.

Fazit

Cooles Sache und beim Beitrag schreiben habe ich mich ein  wenig in die D-Mark und Euro-Umtauschzeit erinnert ;-). Was haltet ihr von dem Upgrade?

Weitere Infos gibt es übrigens hier auf der offiziellen Seite zu dem Thema!

gAnalytics: Google Analytics für unterwegs

Google Analytics dürfte sicherlich jedem Webseitenbetreiber und Blogger ein Begriff sein. Tracking aller Besucher, wo sie herkamen, wo sie hingingen, wo sie verweilten und was ihre Suchwörter waren. Unzählige Möglichkeiten um Stärken und Schwächen von Webseiten/Weblogs etc. auszumachen. Alternativen gibt es natürlich auch, aber ich bin Google-Fanboy und sehr zufrieden mit dem Dienst. Durch diesen sind zum Beispiel auch solche Auswertungsbeiträge möglich.

Und genau für diesen Dienst gibt es neben der offiziellen Android-App Google Analytics auch die gAnalytics von e6bapps. Ich muss ehrlich sein, dass mir die offizielle nicht ganz so gut gefällt wie die letztere. Aber an sich bieten sie beide das gleiche an: alle Auswertungsmöglichkeiten des Webinterfaces in schöner Anordnung.

gAnalytics - Google Analytics
gAnalytics - Google Analytics
Entwickler: e6bapps
Preis: Kostenlos+

Offiziell heißt es zu gAnalytics:

gAnalytics ist mit Abstand die beste Android App für Google Analytics. Die Hauptoptionen sind Übersicht, Besucher, Content, Ziele und eCommerce, die sich komfortabel auf jedem Android-Gerät nutzen lassen. Du kannst Perioden definieren und dafür die Anzahl Besucher, Seitenaufrufe, Absprungraten und neue Besucher herausfinden, jeweils versehen mit einem Diagramm. Die einzelnen Ergebnisse lassen sich auch vergleichen. gAnalytics unterstützt mehrere Google Accounts, und mehrere Profile.

ganalytics update

Und für genau diese App ist heute ein Update erschienen. Klein aber fein, kann jetzt nicht nur der Zeitraum Heute, Gestern, Woche, Monat und ein Jahr ausgewählt werden, sondern auch die Auswahl zwei Jahre steht zur Verfügung.

ganalytics 2 jahre periode

Zudem gibt es den Punkt freie Auswahl, wo ihr in den Einstellungen eine benutzerdefinierte Periode auswählen könnt.

ganalytics settings

Zudem gibt es noch eine Pro-Version, die allerdings im Preis von 3,79 € ganz schön happig ist und dafür lediglich werbefrei daherkommt. Mir reicht allerdings die freie Version bis heute!

gAnalyticsPro - Analytics
gAnalyticsPro - Analytics
Entwickler: e6bapps
Preis: 5,49 €

Also rundum fein. Ich hau euch hier noch Link zu der offiziellen Google Analytics App aus dem Hause Google rein. Vergleicht einfach und entscheidet selbst, welche euch besser gefällt.

Google Analytics
Google Analytics
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Vielleicht lasst ihr auch mal einen Kommentar da, für welche ihr euch entschieden habt und vor allem warum?

Dropbox für Android: schnelles Teilen mehrerer Dateien und einfaches Erstellen von Alben

Die Dropbox-App ermöglicht jetzt schnelles Teilen mehrerer Dateien und das einfache Erstellen von Alben.
(mehr …)

Space Keeper: Action Arcade Spiel für Android

So Freunde des gepflegten Googlschen Systems mit einem Hang zum Zocken auf dem mobilen Device. Ich hab für euch noch einen kleinen Nachttipp: Space Keeper.

Spielprinzip ist schnell erklärt. Ihr müsst “lediglich” Energie-Teilchen im All sammeln und miteinander verbinden, welches allerdings in 38 immer schwerer werdenden Leveln erstmal zu schaffen gilt. Klingt langweilig? Keineswegs!!! Entwickelt wurde das Game von Codaweb Interactive UG, die mit Space Keeper ihr Debüt auf dem mobilen Spielemarkt feiern. Sprich, da ist noch viel Luft nach oben.

Das Game gibt es kostenlos im Google Play Store, weitere Plattformen wie iOS und Web sollen demnächst folgen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Kurz zusammengefasst:

  • Action Arcade Spiel!
  • 38 spannende Level!
  • Hoher Wiederspielwert!
  • Physik-basiertes Gameplay!
  • Detaillierte Hintergründe!
  • Für Smartphones & Tablets optimiertes Gameplay!
  • Unzählige Stunden Spielspaß!
  • Online Leaderboards!
  • Viele Achievements!
  • Ambient Soundtrack!

Falls euch die Bildchen nicht genug sagen können, hier habt ihr noch einen Trailer:

 

An dem Original-Soundtrack interessiert? Dann schaut mal hier nach, denn auch dieser wird euch online zur Verfügung gestellt. Und spätestens jetzt solltet ihr in Stimmung sein, dem Spiel mal eine Chance zu lassen. Bei mir bleibt es jedenfalls auf dem Samsung Galaxy S2.

Kleiner Tipp, was übrigens das Game sehr sympathisch macht. Es ist optimal auf Android-Tablets abgestimmt, was leider bei wenigen Spielen heutzutage der Fall ist. Schon alleine deshalb einen Beitrag und einen Tipp meinerseits wert!!!

Android Handy Boom hält an

Das Jahr 2013 begeistert bereits mit einigen Smartphone Neuheiten, zum Beispiel vorgestellt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Dabei steht das Betriebssystem Google Android weiterhin hoch im Kurs, denn die deutliche Mehrheit der weltweit verkauften Smartphones sind Handys mit Android. Das geht auch aus einer genaueren Marktanalyse von Gartner hervor, die den Marktanteil der verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme bezogen auf das dritte Quartal 2012 untersucht.

Der anhaltende Android Boom ermöglicht Verbrauchern allgemein eine große Produktauswahl. Neben vielen Highend-Geräten mit besonders umfangreicher technischer Ausstattung kommen auch immer wieder neue Einsteiger-Smartphones auf den Markt. Gemäß der Studie von Gartner können sich die Macher von Android bereits über einen scheinbar uneinholbaren Marktanteil von 72,4 Prozent freuen. Den zweiten Platz sichert sich der Apple Konzern mit dem hauseigenen iOS Betriebssystem (13,9 Prozent), gefolgt von Blackberry RIM (5,3 Prozent) an dritter Stelle im weltweiten Ranking. Mit recht geringerem Marktanteil platzieren sich dahinter Bada (3 Prozent), Symbian (2,6 Prozent) und Windows (2,4 Prozent). Während der Marktanteil von Android im Jahr 2011 noch bei knapp über 50 Prozent lag, wird dem Betriebssystem auch basierend auf den Daten aus 2012 ein weiterer Wachstumstrend prognostiziert.

Android Handy Neuheiten: Highend- und Mittelklasse Smartphones

Unter den neuen Smartphones im Jahr 2013 sind einige Handymodelle mit Android. Insbesondere im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) konnte man sich erst vor kurzem einen ersten Überblick über einige neue Highlights auf dem Smartphone-Markt verschaffen. Eine der dortigen Neuvorstellungen war das Android Handy Sony Xperia Z, aber auch der Hersteller Huawei will neue Marktanteile mit Android Handys erobern.

Das Xperia Z bringt als neues Flaggschiff von Sony Mobile einige Leistungsmerkmale mit. So ist dieses Android Handy mit einem hochauflösenden, 5 Zoll großen Display ausgestattet und profitiert  auch von ausgesprochen guter Akku- und Prozessorleistung. Das Huawei Ascend D2 reiht sich ebenfalls in die Riege der neuen Smartphones mit großem hochauflösenden Display (5 Zoll) und Full HD ein. Bei beiden Neuvorstellungen der CES 2013 kommt das derzeit meist verbreitete Betriebssystem in der Version Android 4.1 (Jelly Bean) zum Einsatz.

Welche weiteren Top Handys mit Android dieses Jahr bereit hält, ist vielfach noch Spekulation. So wird bereits seit einigen Wochen über ein neues Samsung Galaxy S4 und auch über einen Nachfolger des zuletzt erfolgreichen Samsung Galaxy Note 2 gerätselt. Genauere Details seitens des Herstellers sind bislang nicht bekannt. Auf Portalen wie Handyshop24 können sich Mobilfunkinteressierte jedoch vorab zu aktuell kursierenden Gerüchten sowie auch zu allgemeinen Smartphone Trends und dem Handy-Markt informieren.

Internethandel.de: Online-Handel im Nebenjob

So neues Jahr, neuer Monat und damit auch eine neue Ausgabe vom Fachmagazin Internethandel.de.

Diesmal geht es um das Thema “Selbständig mit reduzierten Risiken: Der Online-Handel im Nebenjob als Alternative zum Vollzeitunternehmen”.

Titelbild Internethandel.de Nr 111 01-2013 Online-Handel im Nebenjob

Mal aufs Herz gefasst, jeder von uns träumt doch letztendlich irgendwann einmal sein eigenes Unternehmen zu führen, oder? Nicht ständig die Aufgaben zu erledigen die der Chef vorgibt, sondern Aufgaben verteilen beziehungsweise zu organisieren, mit den Kunden ein Käffchen zu trinken, während die eigenen Mitarbeiter das Geld verdienen und seiner eigenen Kreativität im Unternehmen freien Lauf zu lassen. Wäre das nicht schön? Viele wagen es, viele aber auch nicht, da sie Angst davor haben, dass ihre Idee ein Flop wird und sie dann ihre wirtschaftliche Existenz verlieren. Eine Situation vor der sich viele fürchten und daher den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit nicht wagen. Neben diesem gibt es natürlich noch viele weitere Risiken und Stolpersteine, die alle dagegen sprechen, es einmal zu wagen.

Eine Alternative gibt es dennoch. Man könnte sich neben seinem Vollzeitjob noch einen Nebenjob aneignen. Vorteile liegen klar auf der Hand. Man hat einen Job der regelmäßig Einkünfte einbringt (und Sicherung des Krankenversicherungs- und Rentenstatus), kann sich aber nebenbei schon einmal eine kleine berufliche Selbstständigkeit aufbauen. Solange bis der Laden ordentlich läuft. Optimal für den Einstieg in die nebenberufliche Selbständigkeit ist der Online-Handel. Nicht nur eine Vielzahl von Programmen und Tools erlauben leichtes Spiel, sondern auch die kurze und einfache Einarbeitung ohne große Vorkenntnisse sind eine tolle Voraussetzung in das Gebiet hinein zu schnuppern. Nachteil natürlich, ihr habt eine Doppelbelastung. 40 Stunden Job und eine Nebentätigkeit sind nicht ohne, aber es ist schaffbar (siehe Martin und ich mit 40h Jobs und dem Blog hier ;-)).

Das Fachmagazin Internethandel.de hat sich mit diesem Thema der nebenberuflichen Selbstständigkeit beschäftigt und möchte zögernden Gründern in der aktuellen Ausgabe zu diesem Schritt ermutigen und weist die Vorteile aber auch Risiken auf. Zudem geht die aktuelle Ausgabe auf das Geschäftsmodell DropShipping, welches hier schon oft im Blog Thema war, in Verbindung mit dem Online-Handel ein.

Neben dem Schwerpunktthema beschäftigt sich die Ausgabe noch mit folgenden Themen:

Die Leser lernen erfolgreiche Gründer und ihre Erfolgsstrategien kennen, werden mit aktuellen Tools zur Optimierung des eigenen Online-Handels vertraut gemacht, erhalten zahlreiche Tipps und Tricks von Verkaufsexperten und können ausgiebig in Anregungen für eigene Geschäftsideen stöbern.

Und wie immer natürlich alle Messen, Ausstellungen, Events und Konferenzen im Monat Januar 2013.

Klingt interessant? Dann bestell dir hier gleich deine kostenlose Leseprobe!

Über Internethandel.de

Internethandel.de gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Das unabhängige Online-Magazin informiert Händler, Dienstleister, Gründer und Journalisten monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung. Auf den Webseiten von Internethandel.de entdecken interessierte Besucher Leseproben, Brancheninformationen und aktuelle Nachrichten aus der Redaktion. Ein kostenloser Newsletter informiert wöchentlich über interessante Highlights aus der E-Commerce-Szene.