Nov, 2012

Webtipp: The Useless Web

Da hab ich gestern erst einen Webtipp abgelassen, so hab ich heute noch einen für euch. Diesmal noch einen Schritt weiter.

The Useless Web

The Useless Web bietet dir höflich einen Button zum Drücken und schwups wirst du per Zufallsgenerator auf eine von vielen recht sinnlosen Seiten im Netz geführt. Beispiele hierfür sind heyyeyaaeyaaaeyaeyaa oder staggeringbeauty.

Probiert es mal aus und lasst in den Kommentaren mal paar Seiten da, die man sich vielleicht doch mal anschauen sollte. Auch wenn sie sich in der Sinnlosigkeit übertrumpfen ;-).

Und ja, die Seite hat Suchtfaktor :-P.

Hotfix: WordPress-Plugin stopft zuverlässig Lücken bis zum nächsten Update

Das dieses Blog auf WordPress basiert, duerfte wohl kein Geheimnis mehr sein. Und das Software ab und an mal fehlerhaft sein kann, eigentlich auch nicht. Problem ist meist nur, dass bei Problemen, auf die Fehlerbehebung via Update gewartet werden muss.

Dies kann zudem aber einige Zeit dauern, weswegen es sogenannte Hotfixes gibt. Hotfixes sind ansich schnelle Fehlerbehebungen, die das Ziel haben, die fehlerhafte Luecke einfach nur zu stopfen bis das offizielle Update erscheint.

Fuer WordPress-Installationen gibt es dafuer das Plugin Hotfix. Installieren und immer up-to-date halten. So solltet ihr immer auf der sicheren Seite sein ;-).

WhatsApp: Android-Nutzer müssen zahlen

WhatsApp Icon

Das ist ja mal eine Hammernachricht hier heute. WhatsApp wird kostenpflichtig. Eigentlich nichts neues. Hatte ich euch doch neulich erst darüber informiert, wo ihr die Bezahlinformationen bei Android finden könnt. Damals hatte ich mich auch gewundert, warum mein kostenloses Abo noch so lange geht, wo ich doch der Ansicht war, WhatsApp früher installiert zu haben. Die Lösung liegt in der Kulanz von WhatsApp. Diese haben von sich aus zwar gesagt, sie bitten User nach einem Jahr zur Kasse, allerdings wurde nach einem kostenfreien Jahr, das Abonnement einfach kostenlos um ein Jahr verlängert.

Damit soll nun Schluss sein. Wie mobiflip berichtet, kommt es bereits jetzt vermehrt zur Aufforderung, WhatsApp kostenpflichtig für ein weiteres Jahr zu registrieren. Kostenpflichtig ist ein Wort, wo viele User sich wegdrehen und kostenloses suchen. Aber hey, wir verschicken Millionen Nachrichten pro Tag über die Server von denen und egal wieviel Kritik an den Sicherheitslücken und-mängeln in den letzten Monaten laut wurden, dort sitzen Entwickler, die auch bezahlt werden wollen. Und habt ihr in WhatsApp Werbung gesehen? Ich nicht und ich bin sehr froh darüber und ganz ehrlich, dann bezahl ich auch einen Euro pro Jahr, damit so bleibt!

In den FAQ steht dazu:

Beim iPhone muss man nur einmal bezahlen, wenn Sie die Anwendung herunterladen. Apple lässt Sie WhatsApp danach so oft wie nötig herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Mal die gleiche Apple-ID verwenden.

Für alle anderen Telefone (Android, BlackBerry, Windows Phone und Nokia) ist WhatsApp für ein Jahr kostenlos. Nach diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, das Abo um ein weiteres Jahr für $ 0,99 zu verlängern.
Abos sind kumulativ, das heißt, wenn Sie für ein weiteres Jahr bezahlen, wird es zu Ihrem jetzigen Abo oder kostenlosen Jahr hinzugefügt.

Es gibt keine Unterschiede zwischen der kostenlosen und der bezahlten Version von WhatsApp außer der Gültigkeitsdauer.

Wie seht ihr das? Schluss mit lustig und ein Euro locker für diesen Dienst?

Webtipp: I think I spider

Es gibt selten Sachen, wo ich auf Anhieb richtig herzlich lachen kann. Aber die Leute von „I think I spider“ haben es hinbekommen ;-).

ithinkispider

Was muss ich groß zu der Webseite sagen. Letztendlich sind dort deutsche Sprichwörter, Weisheiten oder sonstige Sprüche direkt ins Englische übersetzt. Klingt komisch, ist auch so und solltet ihr mal einen Blick gönnen.

Welche Favouriten habt ihr? Bzw. welche Übersetzungen findet ihr am besten? ;-)

Greenshot: Screenshots einfach erstellen und bearbeiten

Es gibt viele Möglichkeiten Screenshots vom Desktop zu erstellen. Windows eigene Möglichkeiten hatte ich an dieser Stelle schon einmal vorgestellt, aber es gibt auch unzählige Tools, die mehr oder weniger zusätzliche Funktionen bereitstellen.

Greenshot Einstellungen

Greenshot ist so ein Tool. Kostenlos, Open Source und in Version 1.0 vorhanden. Klein, aber fein, denn es lassen sich Cloudspeicher, wie Dropbox und Picasa konfigurieren, Screenshotarten festlegen, also Rechteck, Vollbild, Fenster etc. und auch Pfeile, Text und Co. gleich nach dem Erstellen einfügen.

Greenshot Editor

Tipp? Jau, definitiv einen Blick wert.

Shpock: der mobile Flohmarkt für schöne Dinge

Ich personlich bin kein Mensch, der am Wochenende Flohmaerkte besucht, um seltene oder uralte Unikate fuer ein Schnaeppchenpreis zu ergattern. Ich bin ein Mensch, von ebay und Amazon gepraegt, der Freitagabend Sachen im Web bestellt und es sich gemuetlich nach Hause an die Packstation liefern laesst. Flohmaerkte sind allerdings insofern was tolles, als dass einfach Gegenstaende verkauft werden, ohne Auktion, Garantie oder sonstige buerokratische Komplexinhalte. Klar, ebay und Amazon decken vieles ab, aber den wirklichen „Flohmarkt im Netz“ bieten sie auch nicht an. Das hat das Team von Shpok auch bemerkt und sich zur Aufgabe gemacht, einen virtuellen Flohmarkt auf die Beine zu stellen. Angebot reinstellen und Preis vorschlagen.

Shpok (2)

Ich hab das Ganze fuer euch mal getestet. Dazu habe ich mir die Android-App installiert und mir ein Produkt meiner Wahl ausgesucht. In diesem Fall ein Ladegeraet fuer mein Samsung Galaxy S2. Topware und tut seinen treuen Dienst. Angebot gefunden, Preis vorgeschlagen und Adressen bzw. Bankdaten austauschen. Einfaches Verfahren!

Ich kann an dieser Stelle also die App wärmstens empfehlen. Diese gibt es für Android und iPhone. Einzig eine Suche nach bestimmten Produkten, fehlt bei Android, aber ich hoffe das wird noch nachgeliefert.

Shpok (3)Shpok (15)

Login erfolgt über Facebook und es kann zwischen vielen Produkten gestöbert, Elemente beobachtet, einfach verkauft, eingekauft und mit dem jeweiligen Handelspartner leicht in Kontakt getreten werden.

Also, runterladen und ausprobieren ;-).

 

 

Shpock Flohmarkt Kleinanzeigen
Shpock Flohmarkt Kleinanzeigen
Entwickler: finderly
Preis: Kostenlos+

In eigener Sache: Kritik gewünscht, Lob gerne gesehen und Gastautoren gesucht!!!

So heute mal in eigener Sache an dieser Stelle. Vielleicht dem einen oder anderen schon aufgefallen, dass wir hier peu a peu ein wenig fuer euch werkeln und optimieren. Nicht aufgefallen? Dann hier nochmals kurze Aenderungen:

  • komplette Eindeutschung aller Webseitenpunkte
  • neues Favicon
  • neues Logo
  • Impressums in allen sozialen Netzwerken
  • Banner- und Logoanpassungen in allen sozialen Netzwerken
  • eventuell neue Kategorien der Navigation hinzugefuegt
  • und viele optische Verbesserungen und Kleinigkeiten browserunabhaengig gestaltet

Warum ich das hier verkuende? Weil sowohl Martin als auch ich DICH als Leser brauchen, um unserer Seite ein gutes Design, gute Usibility und eine gute Performance zu geben. Faellt euch was auf? Stoert euch was? Oder habt ihr einfach nur Verbesserungsvorschlaege fuer Bereiche, Logos oder sonstige Sachen? Dann schreibt uns einfach ueber das Kontaktformular oder in die Kommentare dieses Beitrages eine nette Nachricht mit eurer Kritik und ich kuemmere mich darum bzw. wir ueberdenken den Vorschlag.

Natuerlich freuen wir uns auch ueber Lob ;-).

Desweiteren freuen wir uns auch sehr ueber Tipps rund um Mobile in Richtung Android und iOS, Software fuer Windows und sonstige Techniktipps und Gadgets um das Leben einfach einfacher zu gestalten.

Oder habt ihr ein Thema wo ihr sehr tief drinne steckt und gerne einen Beitrag der breiten Masse praesentieren wollt. Dann sendet ihn uns mit eurem Namen und wir veroeffentlichen diesen dann nach einer kurzen Pruefung. Oder möchtest du des Oefteren mal etwas veroeffentlichen, dann melde dich bei uns und wir richten dich als Gastautor ein.

So oder so, freuen wir uns immer über Meinungen, Kritikpunkte, Verbesserungsvorschläge und Hilfe, um diesem Blog einen Namen zu geben und Hilfesuchenden eine Lösung bzw. Entscheidungsfindung zu präsentieren!

CyanogenMod: Version 10 erreicht stabilen Status

Vor zwei Wochen erschien Android in Version 4.2. Spannende neue Features, die einmal mehr zeigen, warum ich Google so sehr liebe und ich hatte diese zu ihrer Zeit zumindestens kurz genannt und ihre Funktion erklärt.

Nun sind heute die neuen Nexus-Geraete erschienen. Sie waren zwar nur kurz verfuegbar, denn der Ansturm war gewaltig – kein Wunder fuer HighEnd Geraete zum Spotpreis – aber mit ihnen wird nun die neue Jelly Bean Version 4.2 ausgerollt.

Was sagt mir das also? Ich hatte euch doch vom CyanogenMod berichtet. CM10 schmueckt mein Smartphone und basiert auf Android 4.1. Wer nun also kombiniert, dem duerfte auffallen, dass der CyanogenMod also auch einen weiteren Versionssprung machen muss, um die neuen Aenderungen deutlich zu machen.

cyanogenmod logo

Passend zum Thema flatterte bei mir so eben eine Nachricht ein, dass es die erste stabile Version von CM10 gibt. Freut mich. Nichts neues, da ich bis jetzt mit den Nightlys auch alle neuen Features nutzen konnte. Aber was kommt nun!? CM11? Klingt logisch. Oder doch nicht. Was ich naemlich noch nicht verraten habe: die CM-Versionsnummer orientiert sich am Anfangsbuchstaben von Googles Betriebssystem – so wie Google halt auch. Sprich Jelly Bean – J – 10. Buchstabe im Alphabet.

Da Android 4.2 den Codenamen Jelly Bean behaelt, werden wir hier wohl keine 11 sondern eine 10.1 sehen. Bestaetigt wurde das uebrigens ebenfalls soeben in diesem offiziellen Google+-Post. Schoen, wenn beim Kombinieren offizielle Statements reinflattern, die einen in seinen Ueberlegungen bestaetigen ;-).

Fazit also: stabile CM10 ist draussen und wir duerfen uns auf eine neue Version freuen. Klein – mit Differenz 0.1 – dafuer mit tollen neuen Funktionen. Und ich bin gespannt, was vom Team rund um CyanogenMod noch kommt. Version 10 hat ja inzwischen einen eigenen Updater, eine Doppelbelegung der Tastatur und einen zuverlaessigen Dateimanager, der sogar Rootzugriff versteht.

Windows 8: Verlauf im Metro-Browser löschen

Seit der Veröffentlichung von Windows 8 gibt es den Internet Explorer in einer Metro-Version, eine Vollbild-Applikation mit den einfachsten und wichtigsten Funktionen. Praktisch, um schnell etwas nachzuschauen. Wer allerdings bekannte Funktionen aus den normalen Browsern sucht, der muss oft ganz genau hingucken bzw. findet sie gar nicht.

So verhält sich auch bei der Suche nach dem Punkt, der den Browserverlauf löscht.
Ist der Metro-Browser geöffnet geht ihr mit der Maus an den rechten Bildschirmrand oder drückt Windows + C. Es öffnet sich die Seitenleiste, wo ihr den Punkt Einstellungen auswählt und anschließend die Internetoptionen aufruft.

browser-verlauf-loeschen-2

 

Jetzt öffnen sich die Internet Explorer-Einstellungen. Gleich der erste Punkt heißt Browserverlauf löschen. Klickt auf löschen und das war’s.

browser-verlauf-loeschen

CyanogenMod: Tastatur bekommt Doppelbelegung

Und wieder etwas neues aus den Haenden der CyanogenModder. Die Standardtastatur hat bei mir seit gestern eine Doppelbelegung, siehe Screenshot:

image

image

Deutlich zu sehen ist hier die erste Seite der Tastatur, wo auf den Buchstaben fuer langes Druecken der Tasten, Sonderzeichen und Zahlen liegen. Betrifft uebrigens auch nur die erste Seite. Nach dem Umschalten auf die Zahlen- bzw. Sonderzeichenseite sind wie gewohnt nur ein Zeichen pro Taste moeglich. Mehrwert? Fuer mich nicht wirklich, da ich ein schneller Tipper bin und die Zeit zum langen Druecken mit Umswitchen bzw. Ausschreiben der Umlaute umgehe, was sich auch hier wiederspiegelt. Denn wenn Beitraege wie diese keine Umlaute enthalten, so koennt ihr sehen, dass ich diese dann mobil via Smartphone getextet habe ;-).