Football Manager 2020: Einstieg zum UEFA-Hype?

Die Europameisterschaft im Fußball kommt mit großen Schritten auf uns zu und wird den Sommer in ein wahres Fußballfest verwandeln. Das 60. Jubiläum wird von Fans und Spielern bereits herbeigesehnt. Um sich in Stimmung zu bringen, können Gamer am PC schon die ersten Matches selbst zocken. Wer lieber in der Führungsebene das Sagen haben will, sollte sich den „Football Manager 2020“ genauer anschauen.

Mit dem FIFA-Game zu kicken, gehört für viele Gamer zum Klassiker auf der Konsole. Hier haben Spieler vor dem Bildschirm das Match in der Hand und können sich Punkt für Punkt an die Spitze der Tabelle spielen. Mit dem Strategiespiel „Football Manager“, das Ende des vergangenen Jahres releast wurde, geht dagegen der Traum aller Nachwuchsmanager in Erfüllung. Statt selbst auf dem Platz zu stehen, geht es in diesem Game darum, seine Mannschaft aus der Managerposition heraus zum Sieg zu führen. Die gut ausgestattete Datenbank an Spielern und Vereinen macht das Spiel zu einer realitätsnahen Simulation. 51 Länder und mehr als eine halbe Million Fußballspieler sind in der akkurat gepflegten Kartei vertreten und sind der wertvolle Schatz des Spiels. Als Kopf der Mannschaft sucht man sich sein Wunschteam aus und führt es anhand von Strategieplänen, Aufgabenverteilung und cleveren Entscheidung immer weiter in Richtung Sieg.

Quelle: Pixabay

Besser als die Realität

Im Gegensatz zum echten Fußball können Teams, die sich sonst eher im hinteren Feld der Tabellen bewegen, am PC jedes erdenkliche Ziel erreichen. Alles, was benötigt wird, ist ein Händchen für die richtige Entscheidung. Wer sich mit dem deutschen Meister Bayern auf eine altbekannte Route einlässt, wird kaum große Überraschungen erleben. Mit dem englischen FC Chelsea kann jedoch ein deutlich spannenderes Ergebnis erzielt werden. Der Blick auf die Online-Wetten zeigt es: Während sich die Briten aktuell mit Wettquoten von 6,00 (Stand: 11.3.) im kommenden Spiel gegen die Bayern nicht von der besten Seite zeigen, kann am digitalen Manager das Ruder herumgerissen werden. Doch die Hürden sind auch im Game nicht ganz ohne. Es geht darum, gesteckte Ziele und klare Vorgaben zu erfüllen. Was die Leitungsebene vorgibt, muss umgesetzt werden. Dies können Tasks aus verschiedenen Bereichen sein: das Budget niedrig halten, neue Spieler aus der U-Sektion akquirieren oder die Trainingseinheiten verlängern. In das Spiel auf dem Rasen kann am Ende nicht eingegriffen werden. Doch durch das richtige Management wirkt sich der Erfolg auch auf das Team aus.

Quelle: Pixabay

Für Kenner und Könner

Was sich nach einer klaren Strategie anhört, wird jedoch Anfänger vor eine große Herausforderung stellen. Die Auswertungen der Daten und Statistiken, die für eine erfolgreiche Arbeit unumgänglich sind, benötigen viel Konzentration und einen Überblick über die daraus resultierenden Möglichkeiten. Mit dem Jahresplan, der immer auf fünf Jahre angelegt ist, sind die Ziele langfristiger Natur und setzen Planungsgefühl voraus.

Für Schnellentscheider und Spieler ohne langen Atem wird sich der „Football Manager“ nicht unbedingt als empfehlenswertes Game erweisen. Für alle, die nicht nur auf dem Spielfeld ihr Können beweisen wollen, sondern zeigen möchten, dass sie auch hinter den Kulissen die Strippen ziehen können, kommen mit dem Game auf ihre Kosten. Bei der Europameisterschaft lässt es sich dann vor dem Fernseher noch besser fachsimpeln.

Das richtige Design für ein Online Casino

Immer mehr Online Casinos sprießen aus dem Boden und viele Spieler entdecken große Freude an dem Angebot. Die Qual der Wahl ist oftmals groß, denn immer mehr Anbieter möchten auf dem Markt mitmischen und nicht alle erreichen dasselbe Qualitätsniveau wie eingesessene Marken, die bereits viel Erfahrung mitbringen. Oftmals erkennt man einen guten Anbieter nicht nur an seinen großzügigen Bonusangeboten und den wichtigen Zertifikaten, sondern auch anhand des Designs – schließlich isst, und spielt das Auge immer mit!

Quelle: Unsplash

Simple Spiele, verständliches Design

Da in Online Casinos eine Vielzahl an Spielen angeboten wird, ist es für Kunden besonders wichtig, dass sich das Gameplay selbst erklärt. Niemand möchte zunächst lange Anleitungen lesen müssen oder eine Internetrecherche benötigen, um einen Spielablauf zu verstehen. Natürlich wird dabei vorausgesetzt, dass bei komplexen Spielen wie Blackjack oder Poker der grundsätzliche Spielablauf und die Regeln klar sind. Ein simples und gut strukturiertes Design hilft dabei, Spiele intuitiv zu gestalten. Dabei ist es wichtig, dass alle Buttons und Funktionen übersichtlich auf dem Bildschirm verteilt sind und mit einer passenden Beschreibung versehen werden. Auch Funktionen wie Drag-and-Drop sind bei Kartenspielen besonders praktisch, denn sie fühlen sich besonders natürlich an. Um die Spiele immersiver zu gestalten, sollten außerdem gute Settings gewählt werden. Auch optisch orientieren sich die Online Casino Spiele gerne an den klassischen Versionen, die man in landbasierten Casinos finden kann. So spielt man Online Spiele wie Blackjack oder Poker ebenfalls an einem virtuellen Spieltisch, der mit dem klassischen grünen Filz und schönem Holz ausgestattet ist. Etablierte Online Casinos wie das Betfair Casino gehen sogar noch einen Schritt weiter und bieten außerdem auch Live-Versionen ihrer beliebten Spiele, bei denen Spieler per Livestream mit einem echten Dealer verbunden werden. Hier wird sogar mit einem realen Tisch, Karten und Jetons gespielt. Wichtig dabei: Das Bild sollte ohne rauschen übertragen werden und der Greenscreen im Hintergrund sollte sich gut von den Personen und Gegenständen im Vordergrund abgrenzen. 

Quelle: Unsplash

Gestaltung der Plattform

Kommt es zum Design der Website, so sind echte Experten gefragt. Designfragen lassen sich nicht immer leicht lösen und das Investment in einen Webdesigner lohnt sich hierbei auf jeden Fall. Dieser entscheidet über die Farbgebung, Schriftarten, Platzierungen von Elementen und vieles mehr. Wichtig ist dabei immer, dass alles übersichtlich gestaltet und leicht verständlich ist. Bei der Wahl der Farben können die psychologischen Auswirkungen verschiedener Farbtöne in Betracht gezogen werden. Die Farbe Blau verspricht z. B. Professionalität und Kompetenz, Rot wird mit Energie und Bewegung assoziiert, kann aber auch einen warnenden Effekt haben, gleichzeitig steht Gelb für Optimismus und Lebensfreude und Grün für Entspannung und Wohlstand. Welche Farbe am besten zum eigenen Projekt passt, muss jeder Anbieter selbst entscheiden, denn auch die Zielgruppe und das Image der Marke sind wichtige Kriterien für das Design und die Farben. Bei der Vielzahl an Spielen auf einer Plattform ist es wichtig, dass alle Optionen übersichtlich aufgelistet und in Kategorien unterteilt sind. Auch eine passende Suchfunktion erleichtert es Spielern, nach ihren Favoriten zu suchen.  Geht es um das Webdesign von Online Casinos so stehen insbesondere Übersichtlichkeit und Nutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Da die meisten Plattformen über eine große Anzahl an Spielen verfügen, ist ein aufgeräumter, professioneller Eindruck das A und O, um neue Kunden von sich zu überzeugen. Aber natürlich soll auch der Spaß eine große Rolle einnehmen, weshalb besonders das simple und verständliche Design der Spiele wichtig ist. Im Zweifelsfall ist die Meinung eines Profis natürlich immer am besten. 

Gamefest, Matchmaking Dinner und ART Experience – Auf zur gamesweekberlin

Im letzten Jahr strömten 27.000 Menschen zu den unzähligen Events, die sich um die gamesweekberlin ranken. Auch in diesem Jahr ist die Woche vom 17. bis zum 25. April vollgepackt mit Konferenzen, Gaming-Veranstaltungen und Workshops und bietet sowohl für Geeks und Cosplayer als auch Branchenexperten und IT-Spezialisten eine Menge Unterhaltung. Die Spielewoche gliedert sich in drei große Bereiche: die PLAY Experience, die PRO Experience und die ART Experience. Hier erfahrt ihr, was wann stattfindet – damit ihr auch ja nichts verpasst.

PRO Experience – Das Treffen der Branchenexperten

Die Veranstalter der gamesweekberlin wissen, wie Networking richtig geht und schaffen mit der PRO Experience, dem Treffpunkt für Experten aus der Gaming-Industrie, ein professionelles Umfeld, in dem neue Kontakte geknüpft und sich über die neuesten Trends ausgetauscht werden kann. Im Mittelpunkt stehen Themen wie innovative IT-Standards, erfolgreiches Team Management und neue Geschäftsfelder wie eSports. Am 20. und 21. April findet die Entwicklerkonferenz QUO VADIS – Game Development & Business Conference statt. Sie richtet sich speziell an Spiele- und Businessentwickler und lockt Interessierte mit Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops rund dieses Thema. Wer beim Netzwerken einen kleinen Anstoß braucht, sollte sich das Matchmaking Dinner nicht entgehen lassen. Hier haben kreative Köpfe und Interessenten die Chance, sich besser kennenzulernen. Der Clou: Nach dem ersten Gang werden die Tische und damit auch die Gesprächspartner getauscht. So hat man die Möglichkeit, mit verschiedenen Leuten der Branche in Kontakt zu treten. Natürlich kann man auch nach dem Abendessen noch weitere Bekanntschaften schließen. Das Matchmaking Dinner findet am 20. April statt. Um teilzunehmen, muss man allerdings persönlich eingeladen werden. Für alle zugänglich ist hingegen die Eventreihe Womenize!, in der die Vielfalt der Branche zur Sprache kommt. Die Veranstalter setzen sich damit deutlich für mehr Frauen und unterrepräsentierte Menschen in der Spieleindustrie ein.

PLAY Experience – Für Cosplayer und Hobby-Gamer

Eines der Highlights der populären Spielewoche ist zweifellos das Gamefest in der Kulturbrauerei, das am Wochenende vom 17. bis zum 19. April stattfindet. Es spricht vor allem Leute an, die gerne eins tun – nämlich spielen. Dabei ist das Programm genauso bunt wie die Besucher. Von Live-Let’s Plays bis hin zu Turnieren, Workshops und Livemusik, auf der Wochenendmesse ist für jeden etwas dabei. Und was wäre das Gamefest ohne Spiele? Die Auswahl ist so groß, dass man wahrscheinlich schon zwei Tage nur damit zubringen könnte, jedes Game auszuprobieren. Richtig cool ist die Retro-Lounge, in der man sich mit Sega und Atari zurück in die Vergangenheit versetzen lassen kann. Fans von Spielen unabhängiger Entwickler sind bei den Indie-Games bestens aufgehoben. Hinzu kommt eine erstaunliche Auswahl an Arcade-Games, die durch ihre digitalen Brüder ein großes Comeback feiern. Die leuchtenden Früchte am einarmigen Banditen sind sicher jedem noch in Erinnerung und werden durch Games wie Jackpot Bells im Online Casino wieder zu neuem Leben erweckt. Zudem können Besucher auch diverse VR-Games austesten. Vielleicht ist ja sogar schon Marvel’s Action-Adventure Iron Man VR dabei. Auf dem Gamefest wird man mit Sicherheit auch auf coole Kostüme treffen. Cosplayer erhalten sogar ein Ticket zum ermäßigten Preis.

ART Experience – Kunst und Kultur erleben

Die ART Experience findet bereits zum neunten Mal statt und konzentriert sich vorrangig auf die Kunst- und Kulturelemente in der Gaming-Szene. A MAZE nennt sich die Veranstaltungsreihe, die im Rahmen der gamesweekberlin organisiert wird und sich mit der Medienkultur fernab des Mainstreams beschäftigt. Vom 22. bis zum 25. April können Besucher selbst kreativ werden.
Tickets für die gamesweekberlin kann man sich schon jetzt bestellen. Das Wochenendticket für das Gamefest kostet zum Beispiel 15 Euro, für Cosplayer sogar nur 12 Euro. Die Spielemesse wird vor allem für ihre Vielseitigkeit geschätzt. Experten der Spielebranche kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Hobby-Gamer und Cosplayer.

Internettrends 2020 – Auf was dürfen wir uns freuen?

Photo by kalhh (Author), Pixabay Licence (Licence)

Neues Jahr, neue Trends. Das Internet tritt erfahrungsgemäß niemals auf der Stelle, sondern es schreitet stetig vorwärts. Das betrifft nicht nur die Technik, sondern auch die Inhalte. 2020 wird wieder einmal ein spannendes Jahr mit bereits absehbaren Entwicklungen und vielleicht auch einigen Überraschungen. Holen wir doch einmal die Glaskugel heraus und schauen ein kleines Stück nach vorn.

5G: Das hyperschnelle mobile Netz breitet sich in Deutschland aus

5G ist im Anmarsch und das sogar auch in Deutschland. Hierzulande hinkt das mobile Internet bekanntermaßen hinterher, nicht einmal 4G ist allerorts vorhanden und allzu oft ärgern wir uns über ellenlange Funklöcher. Doch nun fasst die Welt den Ausbau von 5G ins Auge, und auch unser Land hat sich allen Anzeichen zufolge dafür entschieden. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Konzerne wie Huawei, Qualcomm und Samsung, die sich einen regelrechten Wettstreit auf diesem Gebiet liefern. 2020 werden wir zwar noch lange nicht flächendeckend mit 5G bestückt, doch ein Anfang ist gemacht. Berlin, Darmstadt, Köln und München genießen zum Beispiel bereits das hyperschnelle mobile Netz. Die Basisstationen sind allerdings sehr teuer, aus diesem Grund stehen die Großstädte an vorderster Front.

Online Casinos gewinnen weitere Punkte gegenüber analoger Konkurrenz

Online Casinos boomen, und das schon seit Jahren. Wie sich die Entwicklung in 2020 fortsetzen wird, lässt sich nicht mit absoluter Sicherheit voraussagen. Die Anbieter geben sich technisch und innovativ aber enorm anpassungsbereit, mittlerweile kümmern sich schon Live-Croupiers um möglichst authentische Nutzererfahrungen. Bald schon wird die Virtual-Reality-Technologie auch in diesem Sektor Einzug halten, damit ließe sich die Live-Erfahrung noch ein gutes Stück intensivieren. Die Prognose: Der Wettstreit zwischen den lokalen und den digitalen Casinos verschiebt sich auch 2020 weiter zugunsten der Online-Variante. Ganz einfach, weil sich entscheidende Vorteile des analogen Konkurrenten in Luft auflösen, während die Bequemlichkeit der Nutzer schon immer für das virtuelle Spiel sprach.

Kreditinstitute dürfen ab jetzt Kryptowährungen verwahren

Auch auf dem Bitcoin-Sektor gibt es Neuigkeiten: Ab diesem Jahr ist es den deutschen Banken erlaubt, Kryptowährungen im Auftrag ihrer Kunden zu verwahren. Dies besagt ein neues Gesetz, das den Krypto-Markt fördern soll. Zwar haben sich die Banken selbst noch nicht genau darüber geäußert, ob sie diese Möglichkeit auch wirklich wahrnehmen möchten, doch wird ein „Ja“ zur neuen Aufgabe sicher dazu führen, dass sich mehr Menschen für Kryptos entscheiden. Denn wenn die traditionellen Kreditinstitute ins Spiel kommen, dann ließe sich auch das Vertrauen eher konservativer Zeitgenossen gewinnen, denen Bitcoin und Co. bislang zu wenig greifbar waren. Die Aufsichtsbehörde BaFin ist angewiesen, entsprechende Lizenzen zu vergeben. Eventuell könnte sich mit der neuen Aufgabe auch der derzeit ziemlich erschöpfte Bankensektor wieder sanieren – zumindest zum Teil.

Weg vom Clickbaiting: Influencer müssen sich professionalisieren

Teilweise haben einige Medien das digitale Influencing bereits totgesagt, doch diese Prognosen waren nicht zu halten. Zwar gab es im letzten Jahr einige massive Skandale und die Glaubwürdigkeit der Social-Media-VIPs hat darunter gewaltig gelitten. Reines Clickbaiting nahm außerdem bei einigen Möchtegern-Promis überhand. Darum ist eines klar: Das Influencing muss neue, professionelle Wege gehen, um im Ansehen ihrer Follower wieder zu steigen. Das Jahr 2020 kann durchaus zur Wegmarke des Umschwungs werden. Lautes Munkeln ist zu hören, dass sich Marketing-Experten großer Konzerne wie Coca-Cola und Mediacom Schweiz bereits mit diesem Thema befassen. Sie tendieren in Richtung einer langfristigen Zusammenarbeit mit ins Konzept passenden Influencern, streben hochwertigen Content an und möchten den Zielgruppen möglichst transparent begegnen. Das klingt doch wie ein guter Weg hinaus aus der Vertrauenskrise.

Digitale Revolution: erste (kleine) Schritte zum Quantencomputer

Der Quantencomputer war bislang immer noch reine Utopie, obwohl sich mancher Entwickler danach ausstreckt, Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Es handelt sich um einen Prozessor, der nicht mehr auf Basis der klassischen physikalischen Gesetze funktioniert, sondern auf reiner Quantenmechanik beruht. Im Ergebnis wäre ein solches Gerät leistungsfähiger als jeder bis dato bekannte Supercomputer. Laut eines kurzzeitig aus Versehen ins Netz gestellten Papiers hat Google in Zusammenarbeit mit der Nasa einen ersten Schritt in Richtung des Mega-Rechners getan. Die Forscher haben einen Chip mit dem Namen „Sycamore“ hergestellt, der 53 Qubits (Quantenbits) auf sich vereint. Normale Bits besitzen immer entweder den Wert 1 oder 0, Qubits jedoch können bis zum Ende der Rechnung einen Überlagerungszustand annehmen und erst dann auf einen der beiden Werte springen. Eine Vielzahl mathematischer Probleme ließe sich damit extrem viel schneller lösen. In diesem Jahr werden wir ganz sicher noch keine Quantencomputer mit uns herumtragen, aber hinter den Kulissen entwickelt sich wahrscheinlich so einiges.

Photo by Mizter_X94 (Author), Pixabay Licence (Licence)

Autonome Geräte drängen allmählich in den öffentlichen Raum

Und noch etwas ist im Jahr 2020 zu erwarten: Die Welt der Dinge automatisiert sich weiter, das Smart Home und autonome gewerbliche Geräte drängen sich immer mehr in den Vordergrund. In geschlossenen Fabrikhallen läuft bereits vieles „von selbst“, gesteuert durch digitale Algorithmen. Viele Privatleute klimatisieren ihr Eigenheim schon per App oder sie nutzen Alexa, um das Licht oder Musik einzuschalten. Das 5G-Netz ermöglicht es nach und nach, dass autonome Geräte auch hinaus in den öffentlichen Raum drängen. Damit sind nicht nur selbstfahrende Autos gemeint, die die Testphase noch nicht überwunden haben. Auch E-Scooter könnten teil-autonom werden, ebenso wie E-Bikes und Auslieferungsdrohnen.

Auf dem Handy zocken wird immer beliebter

Früher saßen wir vor den großen Kisten. Der Desktop-PC war unser Hort zum Zocken, doch dann kam die Spielekonsole und veränderte das Spielverhalten nachträglich. Durch die immer besseren Internetverbindungen, China plant aktuell den 6G-Standard, erweisen sich aber selbst die Spielekonsolen als ein Relikt aus der Vergangenheit. Zumindest bei den jungen Spielern, denn diese nutzen überwiegend das eigene Smartphone und sind damit durchaus zufrieden. Der Spieler von heute braucht also keinen Desktop-PC oder eine Spielekonsole mehr. Für ihn ist das Smartphone das Maß aller Dinge und technisch hat sich gerade hier viel getan. Selbst anspruchsvolle Konsolen-Spiele können auf den modernen Handys problemlos gespielt werden. Besonders beliebt scheinen dabei die Gamer-Smartphones zu sein, die zwar wesentlich teurer sind, dennoch eine hohe Nachfrage aufweisen.

Die Zahlen verändern sich kaum

… aber das Nutzerverhalten. Die Anzahl der Computerspieler hat sich zwischen 2013 und 2019 in Deutschland praktisch kaum geändert. Aber das Verhalten der Nutzer ist heute ein ganz anderes und die meisten sind sogar bereit, viel Geld für das freizeitliche Vergnügen auszugeben. Die Zahl der Zocker liegt bei 34 Millionen. Das Durchschnittsalter der Gamer liegt derzeit bei 36 Jahren. 25 Prozent sind sogar über 50 Jahre alt. Bei den älteren stehen vor allem Spielekonsolen hoch im Kurs. Entscheidend ist aber letztlich die junge Zielgruppe, die  auch noch morgen kaufen wird und bei dieser ist das Smartphone fast der alleine Fokus. Es gibt viele Geräte für die besten Handyspiele. Apple ist dabei mit seinem iPhone (Xs Max) immer wieder vertreten, ebenso Samsung mit seinem Galaxy S10 +. Besonders beliebt ist bei jungen Spielern das Huawei Mate 20 X oder eben das Asus Rog Phone. Die Modelle aus 2019 sind mittlerweile hardwaremäßig so hoch gerüstet, das sich selbst anspruchsvollste Spiele ruckelfrei erleben lassen.

Gaming-Smartphone – Auf diese Punkte achten

Über 20 Millionen Deutsche nutzen ihr Smartphone zum Spielen. Das Razer Phone verfügt zum Beispiel verfügt über ein Display mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hertz, was dazu führt, dass es durch ein flüssiges Spielerlebnis begeistert. Ein großer Akku ist natürlich ebenfalls von Vorteil. Am besten eigenen sich daher auch Geräte, bei denen der Akku noch ganz klassisch einfach gewechselt werden kann. Große Kapazitäten bewegen sich hierbei meistens um die 4000 Milliamperestunden.  Am wichtigsten ist aber der Prozessor, der bei der Performance die entscheidendste Rolle spielt.

Frauen immer wichtiger

Früher waren Männer auf der Fokusliste ganz oben bei den Spieleherstellern. Das hat sich mittlerweile geändert. Immer mehr junge Frauen verfallen dem Spiel auf dem Smartphone. Die Damen benutzen ihr Handy ohnehin viel öfters als die Herren. 63 Prozent der Frauen nutzen dafür ihr Smartphone, die Spielekonsole hat kaum eine Bedeutung.

Der Umsatz weltweit liegt bei fast 60 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Fast eine Million Handyspiele sind in den App Stores zu finden. Bei Apple machen diese Spiele 82 Prozent der Einnahmen aus dem iOS App Store aus. Die Statistiken besagen, dass der Nutzer 43 Prozent seiner Zeit am Gerät mit dem Spielen verbringt. Puzzlespiele gehören zu den beliebtesten. Schon jetzt wird vermutet, dass in ein paar Jahren keine Spielekonsolen mehr produziert werden. Wir sind gespannt.

Slot Spiele im Internet – gibt es irgendwelche Hardwareanforderungen?

Die modernen Spiele, die in den online Casinos heute geboten werden, weisen neben großartigen Grafiken auch hervorragende Animationen und Sounds auf. Dies zeigt, dass sich seit den ersten online Casinos, die in den 90er Jahren ihre virtuellen Pforten geöffnet haben, einiges getan hat. Doch aufgrund des technischen Fortschrittes der online Slots bzw. Casino Spiele, werden entsprechende Anforderungen an die Hardware gestellt.

Spieler die kein aktuelles Smartphone, ein modernes Tablet oder einen alten Computer besitzen, die müssen allerdings nicht Trübsal blasen. Denn mit dem richtigen Browser, einem aktuellen Betriebssystem und dem passenden online Casino, können sie dennoch spielen.

Entspannt im Internet zocken – so funktioniert es

Selbst diejenigen die über einen älteren bzw. leistungsschwachen Computer verfügen oder ein altes Tablet bzw. Smartphone, die müssen wisse, dass die verwendete Software eine entscheidende Rolle spielt. Das bedeutet, dass nicht nur die eigentlichen Systemanforderungen ausschlaggebend sind, sondern ebenfalls der Browser und das Betriebssystem. Einige Tipps, um entspannt Slotspiele mit Echtgeld zu spielen, sind hier zu finden.

Die modernen Slots können heute bereits mit den Videospielen für die Konsolen mithalten. Doch die Spieler, die über ein altes Android- oder iPhone verfügen, das zudem mit einem veralteten Betriebssystem ausgestattet ist, haben nur selten Spaß beim Spielen.

Das Maximum aus dem online Casino über mobile Endgeräte herausholen

Das Gerücht, dass eine online Casino App besser und schneller ist, hält sich noch immer. Allerdings ist dies Blödsinn, denn 2019 ist es definitiv empfehlenswerter, über den mobilen Browser zu spielen. Der technische Standard, der dies ermöglicht, nennt sich HTML5 und funktioniert auf allen aktuellen Handys und Rechnern tadellos.

Der Standard vor HTML5 nannte sich „Flash“, doch mittlerweile gehören die Online Casinos, die auf diesem Standard basieren, der aussterbenden Art an. So hat bspw. der Provider NetEnt einige seiner beliebtesten Slotspiele in die ewigen Jagdgründe geschickt, da diese auf Flash basierten. Beispielsweise haben die Android-User die Möglichkeit mit dem Dolphin-Browser Flash-Spiele zu nutzen. Für iOS funktioniert dieser Trick allerdings nicht.

So traurig, wie es sich auch anhört, doch beim iPhone 5 hört der Spielspaß auf, denn die Provider unterstützen iOS derzeit bis zur Version 9. Das bedeutet mit einem alten iPhone ist es nicht mehr möglich, vernünftig zu spielen. Dazu kommt noch ein wichtiger Fakt: Auf den größeren Bildschirmen wie ab dem iPhone 6 macht das Spielen doch viel mehr Spaß.

Das Spiel auf dem Windows PC

Zuerst einmal die schlechte Nachricht: Die Unterstützung der Windows Betriebssysteme XP, VISTA und Windows 7 haben sämtliche Hersteller von Casinospielen eingestellt. Wer Echtgeld Slots spielen möchte, der kann das zwar tun, doch empfehlenswert ist das nicht. Wer spielen möchte, der findet in dem Fall günstige gebrauchte Laptops mit Windows 8 und 4 GB RAM sowie einigermaßen guten Prozessoren, sodass es möglich ist, online problemlos zu spielen.

Doch auch dann gilt: Ressourcen sparen und nicht Dutzende von Tabs gleichzeitig öffnen. Empfehlenswert für das Spiel von Echtgeld Slots ist der Opera Browser, wobei sich auch Googles Chrome und Firefox als okay erweisen. Doch einige Slots werden hier bereits in die Knie gezwungen.

Die technisch versierten Spieler können Linux nutzen und selbst mit älteren Computern entspannt spielen. Dafür einfach das Linux-Betriebssystem auf einen USB-Stick installieren und dann booten. Der Vorteil dabei ist der Datenschutz, denn viele der Linux-Versionen verschleiern die IP-Adresse. Im Normalfall ist dies eine großartige Sache, doch im Fall der online Casinos ist dies ein Verstoß gegen die AGB. Auch gegen Computer-Viren ist Linux weniger anfällig.

Mit dem MacBook oder dem iMac online spielen

Die Apple-Nutzer haben es beim online Spiel an den Spielautomaten weitaus besser. Bis hinunter zu Mac OS 10.11 (El Captain) unterstützen die online Casinos die Rechner. Somit ist es möglich, selbst mit einem zehn Jahre alten Mac problemlos die online Slots zu starten. Die besten Browser sind Opera und Safari, um ein hervorragendes online Casino Erlebnis zu genießen.

Wie wird die Technologie in die Casino Branche integriert?

Jeden Tag begegnen wir neuen Gadgets und neuen Innovationen. Veränderungen sind unvermeidlich. Darin ist die Technologie nicht anders. Die Art und Weise, wie jeder spielt ist, indem man um Geld spielt, wie beim Wetten. Es ist seit jeher wegen seiner Positivität beliebt. Auch sein Ruhm änderte sich mit der Änderung der Erfindungen nicht. Obwohl sich die Branche verändert hat, ist die Neigung zum Spielen und Wetten immer hoch.

Es ist zu einem beliebten Zeitvertreib für viele Menschen geworden. Es gibt viele Online Glücksspiele für die Spieler wie Roulette, Millionär-Gen, Pokerspiele, Black Jack, Baccarat und mehr. Auch Glücksspiele oder Online Casinos finden ihren Platz im Vordergrund, sowie bei Digibet Classic, wo die neuesten Spiele im Vordergrund stehen. Neue Entwicklungen haben es ermöglicht, dass Casinospiele mit Freunden online spielen können. Es gibt viele erweiterte Spiele.

Übergang des Glücksspiels

Irgendwann im Jahr 100 n. Chr. hat sich das Glücksspiel durch Spielkarten und Würfelwurf verändert. Die erste Person, die mit dem Buchmachern einen Gewinn gemacht hat, ist Harry Ogden. Von dort aus hat der Fortschritt mit der Zeitveränderung begonnen. Da die Technologie weltweit führend ist, wurden auch Online-Casinos eingeführt.

Online-Glücksspiele haben in diesem Moment einen interessanten Platz eingenommen und sind in den letzten Jahren sprunghaft gewachsen. Die gesamte Aktivität des Glücksspiels, die vom Drehen bis zum endgültigen Auszahlen reicht, wird nun von virtuellen Maschinen gesteuert. Indem wir virtuelles Glücksspiel spielen, verschaffen wir uns verschiedene Vorteile. Es handelt sich sogar um Änderungen, die aufgrund eines Online-Casinos stattgefunden haben. Einige dieser Änderungen beinhalten: Glücksspiel ist für Menschen auf der ganzen Welt zugänglich geworden.

Auswirkungen auf die Land Casinos

Die meisten Spieler, die im Casino spielen, wollen Kontakte knüpfen und Spaß haben. Einige der landgestützten Casino-Spielzentren sind von ihren Sehenswürdigkeiten und Geräuschen überwältigt. Sie überwältigen ihre Umgebung mit der Fähigkeit, Karten zu berühren und zu fühlen, Würfel zu würfeln und einem absolut aufregenden und zusammenhängenden Spielerlebnis. Das landgestützte Casino bietet ein vielfältiges Erlebnis das Unterkünfte, kostenlose Tickets, kostenlose Unterkünfte, kostenlose Buffets und vieles mehr umfasst. Mit dem Fortschritt in der Technologie, die Winde sind mehr in Richtung Online-Casinos schwingen. Um die Konkurrenz zu schlagen, bieten landgestützte Casinos den Spielern Touchscreens an, um die Punkte einzulösen, ihre Konten zu verwalten und Wetten entsprechend zu platzieren.

Weiterentwicklung der mobilen Apps

Stellen Sie sich die Welt der Casinos vor, sie fantasiert, oder? Es ist sogar in die Welt der Mobiltelefone eingetreten. Es hat sogar das Gesicht vieler Branchen revolutioniert. Denken Sie an das Unternehmen, das keinen digitalen Footprint hat. Es ist höchst unmöglich, in dieser modernen Welt zu überleben. Das Gleiche gilt für die Glücksspielindustrie, wo sie sogar in die mobile Spieleindustrie eingetreten ist. Sie hat sich von Jahr zu Jahr erneuert. Jetzt hat die Höhe der Wetten auf einem Smartphone fast Milliarden Dollar erreicht, wobei mehr als eine Million Menschen Interesse daran zeigen. 

Kunden können sogar ihren Ausweis scannen oder ihr Foto haben, das für den Zugang in Betracht gezogen wird. Für ein einfaches Wetten können die Kunden sogar integrierte Cash-Optionen nutzen. Insgesamt ermöglicht die Glücksspielindustrie ein interaktives Erlebnis für alle Kunden, ob am Roulettetisch, bei Slots oder Black Jack. Jetzt ist der Ball in deinem Feld, du willst auf dem Handy spielen oder nicht. Das Wachstum der Glücksspielindustrie hat Sprünge und Grenzen gesehen, an denen die Kunden bequem von zu Hause aus wetten können.

Sicher, geschützt und komfortabel

Was empfinden Sie, wenn Sie online Casinos spielen? Sie denken an den Komfort, an sichere und gesicherte Maßnahmen, richtig. Dann gibt es hier die bestmögliche Antwort. Online-Spiele sind die begehrtesten, da sie im Vergleich zu landgestützten Casinos bequem zu benutzen sind. Bei weitem sind Sie zu dem Schluss gekommen, dass der Spieler das Echtgeld nicht verwenden muss. Es gibt keinen Grund, in den Shop des Casinos zu gehen.

Die beste Lösung ist das Spielen von Online-Spielen, indem man es vorzieht, zu Hause und mit echtem Geld zu bleiben. Die aufregende Nachricht, dass du keine Zeitbeschränkungen hast. Die Spieler haben die Flexibilität, rund um die Uhr zu spielen, indem sie verschiedene Geräte wie Desktops, Laptops und Smartphones verwenden.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Technologie ist wie ein fließender Fluss, der nie stillsteht. Mit der Technologie an ihrer Stelle, ist immer am Rande der Weiterentwicklung und neigt zu neuen Entwicklungen. Geräte wie Smartphones, Desktops und Laptops, die dazugehörige Software und Betriebssysteme erleichtern auch das Online-Spiel. Mit den revolutionieren Funktionen in der Technologie hat es neue Funktionen in der Glücksspielindustrie gebracht und die Präferenzen der Spieleanbieter und Spieler erhöht.Mit der Technologie, die den großen Schritt macht, kommt auch die Glücksspielindustrie mit dem VR. Das erste VR-basierte Casino wurde 2015 eröffnet. Bis dahin hat sich die Art und Weise, wie wir in den Online-Casinos spielen, völlig verändert.

Schlussfolgerung

Die Glücksspielindustrie hat mit dem Technologiewandel ihre Kappe über die Wand des Weltraums geworfen. Dieser Sektor hat durch die Anpassung und Übernahme der aufkommenden Technologien sichergestellt, dass er die Flugzeiten einhält. Die Glücksspielindustrie bietet ein neuartiges Erlebnis und auch die dazugehörigen Sicherheiten.

Dies hat einen zukunftsweisenden Ansatz aufgezeigt und sich bis heute in eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie verwandelt. Die Auswirkungen des Internets haben massive Auswirkungen auf die Glücksspielindustrie. Die Kunden haben auch die Flexibilität, die Wetten von ihrem jeweiligen Zuhause aus rund um die Uhr zu platzieren. Mit dem Technologiewandel kommt es auch zu einer Veränderung des Konsumverhaltens.

Datenrettung: Firmen locken mit horrenden Preisen

Die Rettenrettung kommt zum Einsatz, wenn der Bildschirm plötzlich schwarz wird. Nichts geht mehr und diese Panik wird von einigen Firmen schamlos ausgenutzt. 

Auf einer Festplatte sammeln sich mit der Zeit Daten an, die man gerne behalten würde. Ob Urlaubsfotos, Dokumente oder sogar Zugangsdaten. Gelöschte Videos wiederherstellen ist ebenfalls möglich. Nur wenige verbinden ihre Daten mit einer Cloud, denn das Misstrauen gegenüber Großkonzernen ist gewachsen.


Wie bei jeder Technik kann es auch bei einem Laptop passieren, dass urplötzlich ein schwarzer Bildschirm angezeigt wird und nichts mehr getan werden kann. Aus Panik wird am Smartphone nun nach einer Datenrettung gesucht. Die ersten Treffer versprechen schnelle Hilfe.

Nun der Regel steht zugleich auch eine kostenlose 0800-Nummer zur Verfügung. Zu einer lokalen Firma möchte kaum jemand, denn immerhin geht es auch hier um die Privatsphäre. Für die meisten sind entfernte Dienstleister demnach vertrauenswürdiger.

Allerdings schnappt dabei die Falle zu. Die Festplatte wird zum Beispiel zu einer Adresse in Köln versendet. Da die Festplatte derart beschädigt ist, müsste sie zu einem Experten in England. Die Erfolgsaussichten sind hoch — allerdings muss der Kunde in Vorleistung treten. Etwa 600 Euro kostet die Datenrettung.

Keine Chance auf Rückzahlung bei vergeblicher Arbeit

Während es am Telefon hieß, dass die Erfolgsaussichten sehr gut sind, steht im Angebot vermerkt, dass die Chance bei 70 Prozent liegt. Bei vergeblicher Arbeit werden die Kosten dennoch berechnet, eine Rückzahlung kann nicht erfolgen.

Dieses Schema wird in den Google-Werbeanzeigen aggressiv von einigen Firmen beworben. Dahinter stecken immer wieder andere Firmen, aber scheinbar handelt es sich stets um dieselbe Firma, aber stets unter anderem Deckmantel.

Das Geschäft boomt — aber nicht nur im Internet. In Großstädten finden sich ebenfalls Computerläden, die einen solchen Service für enorme Gebühren anbieten. Hierbei sollte man auf sein Bauchgefühl hören und es im Zweifelsfall sogar unterlassen. Durchaus gibt es nämlich auch die Möglichkeit, die Daten selbst wiederherzustellen.

Alternative: Datenrettung selbst übernehmen

Durch moderne Software ist es längst nicht mehr notwendig, einen Dienstleister aufsuchen zu müssen. Sofern der Computer noch gestartet werden kann, lohnt sich der Download des EaseUS Data Recovery Wizard. Hierdurch gibt es beispielsweise die Möglichkeit, gelöschte Videos wiederherstellen zulassen. Das funktioniert innerhalb weniger Augenblicke.

Effektiv ist die Software von EaseUS bei Virenbefall, Betriebssystem Crash, bei Verlust von Partitionen, geleerter Papierkorb, beschädigter Festplatte oder bei versehentlich gelöschten Dateien.

Dabei spielt es keine Rolle, um welches Dateiformat es sich handelt. Gelöschte Videos wiederherstellen ist unter anderem in MOV, AVI, MP4 oder FLV möglich. Bilddateien in JPG/JPEG, PNG, PSD oder RAW ebenfalls problemlos möglich.

Fazit: Selbst übernehmen oder doch zu einer lokalen Firma

Als Fazit ist festzuhalten, dass die Datenrettung selbst übernommen werden sollte oder durch eine lokale Firma. Längst sind große Firmen nicht immer der richtige Ansprechpartner für diese Anliegen. Technisch ist es sehr wohl möglich, die Daten innerhalb weniger Minuten wiederherzustellen. Dafür muss niemand mehrere hundert Euro zahlen.

Im Internet finden sich zahlreiche Software-Hersteller für dieses Anliegen. Wir empfehlen die vorgestellte Software, die bis zu einer Datenmenge von 2 GB sogar kostenlos ist.

Sicherheit in Online-Casinos für eSport Wetten

Ob Sie in einem Online-Casino zahlreiche Slots genießen oder im eSport Wetten platzieren möchten – das Thema Sicherheit wird und sollte bei jedem Anbieter großgeschrieben sein. Viele Spieler stellen sich zu Beginn ihrer Spiellaufbahn dieselbe Frage: Sind alle Online-Casinos sicher und seriös?

Eine eindeutige Antwort dazu gibt es nicht, da die Anzahl an Online-Anbietern immer größer wird. Dasselbe gilt auch für das Sportwetten-Geschäft, darunter insbesondere der eSport, welcher mit mehr als 275 Millionen Zuschauern im Jahr 2018 – Tendenz steigend – einen wahren Boom bei Online-Wettanbietern erlebt.

Quelle: Unsplash

Wie sicher sind Online-Wettanbieter für eSport?

Online Wettanbieter für eSport gibt es in Hülle und Fülle. Da die meisten Online-Anbieter international tätig sind, können Sie aus Deutschland auf mehrere hunderte Websites zugreifen und dort eSport-Wetten platzieren. Viele der Anbieter haben mehrere Lizenzen und sind äußerst vertrauenswürdig, bei anderen gibt es jedoch noch Nachholbedarf.

Laut https://www.game.de wird der Umsatz des eSport-Geschäfts bis 2020 um ueber 36% ansteigen. Und obwohl Online-Sportwetten zu einem seriösen Geschäft gehören, ist es immer gut zu wissen, was Sie selbst und was Online-Casinos für eine erhöhte Sicherheit tun können.

Selbst für bessere Sicherheit sorgen

Im Online-Wettgeschäft sind Nutzer oft selbst für mangelnde Sicherheit verantwortlich, was Sie aber mit den folgenden, einfachen Tipps ändern können.

  • Verwenden Sie ein sicheres Passwort und geben Sie Ihre Benutzerdaten nie an Drittpersonen weiter. Bei E-Mails, welche von Ihnen fordern, Ihre persönlichen Daten preiszugeben, handelt es sich in den meisten Fällen um Betrugsversuche.
  • Installieren Sie ein zuverlässiges Antivirus-Programm. Dieses schützt Sie vor Schadprogrammen und Viren, welche Ihre Daten stehlen könnten.
  • Loggen Sie sich nie in Ihr Konto ein, wenn die Internetverbindung ungesichert ist. Damit sind insbesondere ungesicherte, öffentliche Netzwerke gemeint, auf welche Sie von Ihrem Smartphone aus zugreifen können.
  • Sobald es um Geld geht, sollten Sie misstrauisch sein. Das gilt vor allem für Bonusangebote, welche zu gut um wahr zu sein erscheinen.

Wie erkennen Sie seriöse Online-Casinos?

Möchten Sie Wetten mit echtem Geld platzieren, sollten Sie nach Anbietern suchen, welche einige Kriterien erfüllen. Auf https://www.mrgreen.com/de/ findet man eine seriöse Möglichkeit, auf eSports zu wetten. Wie man auf dieser Website erkennen kann, sollte ein seriöses und professionelles Online-Casino folgende Qualitäten aufweisen.

  • Mindestens eine EU-gültige Lizenz – doch je mehr, desto besser. Gibt es auf der Website keinen Hinweis auf eine gültige Lizenz oder stammt diese nicht aus Ländern wie Gibraltar, Großbritannien und Malta, sollten Sie sich lieber einen anderen Anbieter suchen.
  • Damit alle Spieler die gleichen Chancen auf Gewinn haben, sollte die Software des jeweiligen Anbieters von einer unabhängigen Seite auf Fairness geprüft werden. Ebenso sollte die Software von führenden Software-Herstellern stammen wie Play’n Go, Playtech und Microgaming.
  • Sehr hohe Bonusangebote von mehreren Hundert Euro sind sehr verlockend. Wichtig dabei sind aber die Bonusbedingungen. Sind diese leicht verständlich, fair und zugänglich, so handelt es sich um einen seriösen Anbieter.

Gehen Sie auf Nummer sicher

Damit Sie in der Welt der eSport-Wetten sicher unterwegs sind, sollten Sie eine Reihe an Kriterien selbst beachte. Letztendlich kommt es aber auf den jeweiligen Anbieter an, ob dieser einen großen Wert auf Sicherheit legt oder nicht. Bevor Sie ein Konto erstellen und Geld einzahlen, sollten Sie sich genau über den Wettanbieter informieren, um spätere Zwischenfälle zu vermeiden.

Datenrettungslösungen für alle Systeme im Überblick – Der Allround-Schutz

Alle Systeme mit einer Festplatte haben das Risiko eines Tages wegen einem Defekt nicht mehr zu funktionieren. Jeder von uns kennt dieses Szenario, wenn sich auf dem Computer wichtige Dokumente befinden, aber man selbst keinen Zugriff mehr darauf hat. In diesem Artikel zeigen wir Datenrettungslösungen für alle Endgeräte. So sorgen Sie für den Allround-Schutz.

Schnell und unkompliziert: Datenrettung unter Windows

Die Datenrettungssoftware von EaseUS ist kostenlos, schnell und punktet mir einfacher Handhabung. In wenigen Augenblicken können Sie schnell gelöschte oder formatierte Daten zurückholen – nicht nur vom Computer, sondern auch von Wechseldatenträger wie zum Beispiel einen USB-Stick. Komparabel ist das Programm ab Windows XP und wird weltweit auf über 72 Millionen Computern verwendet.

Innerhalb der Software können auch Daten aus Windows Server 2003 bis 2016 wiederhergestellt werden sowie wie bereits erwähnt Daten von Computern ab Windows XP – Windows 10 wird demnach natürlich auch unterstützt. Die Software EaseUS Data Recovery Wizard benötigt 32MB freuen Speicherplatz und mindestens eine x86 CPU (500 mHz) sowie mindestens 128MB Arbeitsspeicher. Unterstützt werden die Dateisysteme FAT (12, 16, 32), exFAT, NTFS, NTFS5, ext2/ext3, HFS+, ReFS.

Wenn sich im Apfel der Wurm befindet: So retten Sie Ihre Daten unter macOS

Die Recovery Software von EaseUS gibt es auch für macOS. Die Software stellt auch hier gelöschte oder formatierte Dateien her. Dabei werden alle gängigen Dateiformate unterstützt – inklusive E-Mails, Dokumente, Archiv-Dateien oder Fotos und Videos. Insgesamt werden weit mehr als 200 Dateiformate supportet.

Ideal: Wenn der Rechner nicht mehr starten kann, dann können Sie über einen USB-Stick (oder ein anderes bootfähiges Medium) auf das System zugreifen. Dadurch sind alle Eventualitäten vorgebeugt.

Unterscheidet wird zwischen zwei Scan-Modis. Der Schnellscan verläuft vollautomatisch und ist in der Lage, die meisten verlorenen Daten aufzuspüren. Der Tiefenscan prüft jede Datei auf der Festplatte sorgfältig und findet dementsprechend mehr Dateien als der Schnellscan.

Kompatibel ist die Software auch schon für das neue macOS 10.14 (Mojave) – Mindestens Mac OS X 10.6 Snow Leopard wird jedenfalls benötigt. Wiederhergestellte Dateien können direkt in die Cloud gespeichert werden. Nach dem Scan können obendrein spezifische Ordner per Namen durchsucht werden.

Mobile Anwendungen – Wenn das Smartphone Daten verschluckt hat

Was bei einem Computer möglich ist, kann natürlich auch einem Smartphone (egal ob Android-Smartphone oder iOS-Smartphone passieren). Für beide Plattformen gibt es selbstverständlich auch eine Anwendung, die keinesfalls unterschätzt werden sollte.

Datenrettung bei Android

Die kostenlose App stellt verlorene Dateien, Nachrichten, Bilder, Musik, Kontakte und Videos auf Ihrem Android-Smartphone wieder her. Der Scan verläuft hierbei über den Windows-Computer: Gerät mit dem Rechner verbinden, Scannen und Wiederherstellen.

Berücksichtigt werden unter anderem unabsichtlich gelöschte Dateien, Rooting, Benutzerfehler, SD-Karten Fehler oder auch eine Virus-Infektion. Unterstützt werden über 6.000 Android-Smartphones und Tablets, darunter vom Hersteller Huawei, Motorola, Samsung und Google.

Datenrettung bei iOS

EaseUS hat die erste kostenlose iOS Datenrettungs-Software für das iPhone und iPad veröffentlicht und mit jedem Gerät ab iOS 11 kompatibel. Benötigt wird außerdem ein Windows- oder Mac-Rechner. Der kostenlose Download steht auf der Herstellerseite zur Verfügung.

Die Installation ist wie bereits gewohnt einfach und schnell erledigt, das Scannen dauert je nach Speicherkapazität etwas länger, jedenfalls wäre die Wiederherstellung vollautomatisch.

Berücksichtigt werden hierbei Kalender, Fotos in Apps, Videos in Apps, Safari Lesezeichen, Sprachmemos, iMessages sowie SMS, WhatsApp- und Kik-Nachrichten, Notizen, Telefon Verlauf, Kontakte, Erinnerungen, Videos und Fotos.

Unterstützt werden dabei System Crash (zum Beispiel bei einem iOS-Update), wenn das Gerät gesperrt ist und man das Passwort vergessen hat oder Geräte schaden.