Tech-Lounge Logo

WhatsApp für Android über den Browser und PayPal bezahlen

4. März 2013 Mobile

So mal wieder das Thema WhatsApp. Seit ich nämlich den Artikel zur Zahlung der WhatsApp-Gebühr für Android-Geräte via PayPal veröffentlicht habe, sind nicht nur unsere Besucherzahlen auf das Doppelte angestiegen, sondern auch zahlreiche andere Tech-Blogs an die Infos gelangt und haben dies fröhlich geteilt.

Es gibt allerdings neben der Variante alte App deinstallieren, neue App von der Webseite herunterladen und installieren, eine zweite Variante!

Denn was macht denn überhaupt den Unterschied zwischen der App auf dem Google Play Store und der, von der Webseite von WhatsApp? Einzig und allein die Option zum Bezahlen via In-App, wo Google nur sein eigenes Produkt Google Wallet erlaubt. Damals bzw. ind er selbst heruntergeladenen gab/gibt es noch eine weitere Option, welche aus einem Button und einer Url, die sich daraufhin generiert, bestand. Diese sieht dann nämlich wie folgt aus:

http://www.whatsapp.com/payments/cksum_pay.php?phone=EureTelefonnummer&cksum=MD5Hash

In dem Link sind also nur die eigene Telefonnummer und ein MD5-Hash enthalten. Eure Nummer muss natürlich das internationale Format haben, sprich aus einer führenden 0 wird eine 49 (Ländervorwahl für Deutschland). Der MD5-Hash besteht aus der Kombination eurer Nummer und den Buchstaben abc. Das heißt, wenn ihr die Nummer +49172456321 habt, so kommt als Prüfsumme 490172456321abc raus.

MD5-Generator für WhatsApp

Den Schnulli wandelt ihr nun mittels eines webbasierten MD5-Generators um und erhaltet das Gebilde 26638d14a719789482556a5e80a4e7a0.

Jetzt nur noch die Werte in dem Link ersetzen, was wie folgt aussehen könnte:

http://www.whatsapp.com/payments/cksum_pay.php?phone=49172456321&cksum=26638d14a719789482556a5e80a4e7a0

, in ein neues Browserfenster einfügen und schon erhaltet ihr die Möglichkeit via Browser zu bezahlen.

WhatsApp via Browser bezahlen

An dieser Stelle sei noch kurz zu erwähnen, dass ihr nicht selber ein PayPal-Konto benötigt. Es reicht, wenn irgendjemand es euch bezahlt. WhatsApp interessiert es schließlich nicht, ob ihr der Konto-Besitzer seid oder wer auch immer, sondern nur, dass ihr über die oben angegebene Url (eure Werte vorausgesetzt), auch den Bezahlvorgang durchgeführt habt!

Über Kilian Aegerter

Googlefan, Androidsuchti und Windowsliebhaber, arbeitet als Webentwickler in Berlin, treibt gerne und viel Sport und hat immer ein waches Auge für neue Software und Hardware. Kilian Aegerter hat bereits 1098 Artikel geschrieben. Alle Beiträge von Kilian Aegerter anzeigen →