Blog

Nandroid Backup – das wichtigste Backup für gerootete Android-Geräte

Geschrieben von am 21. Dezember 2012 in Mobile

Ein Nandroid-Backup ist faktisch ein komplettes Abbild eures Android-Smartphones, vergleichbar mit einem Image eurer kompletten PC-Festplatte. Großer Vorteil liegt darin, dass es die sicherste Variante ist, ein Backup eures gesamten Systems zu machen.

Zur Anwendung kommt es zum größten Teil beim Testen und Flashen von Custom ROMs. Geht dort nämlich etwas schief – was vorkommen kann – dann könnt ihr einfach euer Nandroid-Backup wieder einspielen und alles ist wieder “wie vorher”. Praktisch eine Strg+Z – Taste für alle Smartphone-Daten.

163114_web_R_K_by_Klicker_pixelio.de

Man sollte generell vor jedem Flashvorgang ein Backup machen. Sicher ist sicher, denn Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Zu erreichen ist der Punkt allerdings nur für gerootete Android-Geräte, da er sich im Recovery-Menü befindet. Recovery-Menü? 3-Tasten-Kombo oder über den entsprechenden Menüpunkt im ROM Manager.

Im Recovery-Menü befindet sich nun der Punkt “Backup and Restore” -> “Backup“.

Folgende Daten werde damit dann gesichert:

  • aktuell installiertes ROM
  • alle Apps
  • alle Caches
  • alle Systemeinstellungen
  • die ext3-Partition der SD-Karte (sofern vorhanden)
  • alle Daten (inkl. SMS, Kontakte usw.)

Gesichert wird im Ordner “clockworkmod/backup” auf der SD-Karte und der Dateiname setzt sich aus dem Datum und der aktuellen Uhrzeit zusammen, so dass mehrere Backups parallel abgelegt werden können. Backups haben bei mir allerdings eine Größe von ungefähr 400 MB, also solltet ihr darauf achten, dass ihr genügend internen Speicher zur Verfügung habt.

Wiederherstellen geht übrigens genauso billig: “Backup and Restore” -> “Restore“, fertig ist das alte System.

Bildquelle: Klicker  / pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...Loading...